Beitragsseiten

 

 

 

Direkt bei der Therme wird ein kostenfreier Stellplatz angeboten. Strom ist nicht vorhanden. Versorgung und Entsorgung sind ca. 250 Meter entfernt.  Der Platz ist sehr ruhig gelegen und bietet mit seinen Hecken und den Bäumen einen schönen Ort für Erholung.

 

 

 

 

Da es erst Mittag war und regnete, Badesachen gepackt und gleich rein in die Therme. Die Badewelt bietet unterschiedliche Bereiche an. Ein Sportbecken, den Bereich der Spasswelt mit Rutsche und Aussenbereich und die Saunalandschaft. Die einzelnen Landschaften sind alle sehr schön angelegt, leider wie in vielen Thermen sind es zuwenig Liegen und die freien mit Handtüchern belegt. Die Spasswelt bietet sich nicht zum ausruhen auf den Liegen an, da die Lautstärke sehr hoch ist. Eine Alternative bieten da die Liegen am Sportbecken an.

 

Nach einer ruhigen Nacht beschlossen wir uns, Kaltenkirchen zu verlassen und steuerten Lüneburg an. Auch hier war unser Ziel die dortige Therme. Nach der Suche einer Parkmöglichkeit in der Nähe der Therme, waren wir in der Therme angekommen. Die erste positive Überraschung hatten wir an der Kasse. Die Preise sind alle relativ gering und viele kostengünstige Pakete mit Anwendungen werden angeboten. So haben wir uns spontan für ein ganztages Ticket mit Saunawelt, eine ganzkörper Massage und einem Getränke an der Bar für 32,50 pro Person entschieden. Wir wurden nicht enttäuscht. Die Badewelt und auch die Saunalandschaft sind eine wirkliche Oase der Entspannung und wir wissen jetzt schon, dass dieses nicht der letzte Besuch der Therme von uns gewesen ist.

 

Nach einem tollen Tag mit viel Entspannung suchten wir den Stellplatz in Lüneburg auf. Leider war der gesamte Platz mit seinen über 40 Stellmöglichkeiten schon belegt und so wichen wir auf den Platz in Adendorf aus. Der Platz liegt direkt am Sportplatz und steht kostenlos zur Verfügung, Strom ist über Münzautomaten zu erhalten.

 

Nach dem Frühstück steuerten wir wieder unsere Heimat an und erreichten 2 Stunden später unseren Ausgangsort.